Kundengeschichten

Kundenbeziehung | Schürch AG

Die Mitarbeitenden geniessen beim Familienunternehmen Schürch AG einen hohen Stellenwert und so ist auch die Berufliche Vorsorge stets ein wichtiges Thema. Folglich ist es legitim, dass sich das Unternehmen auch Angebote unserer Mitbewerber angesehen haben. «Wir waren immer sehr zufrieden mit der Basler – aber eine laufende Prüfung der Kosten sowie der entsprechenden Leistungen gehört bei uns zum Alltag.»

Eine Alternative musste her

Diese Information kam natürlich auch bei ihrem persönlichen Unternehmensvorsorgeberater Roman Fries an. Als er von der bevorstehenden Prüfung hörte, setzte er alle Hebel in Bewegung, um der Schürch AG eine neue langfristige Lösung präsentieren zu können: «Die Familie und Firma Schürch sind langjährige Kunden der Basler. Schon der verstorbene Firmengründer Benz Schürch zählte auf uns. Und in meinen mittlerweile sechs Jahren als BVG-Berater der Schürch AG hat sich ein freundschaftliches, auch über die Versicherungsberatung hinausreichendes Verhältnis entwickelt.»

Teilautonome Lösung statt Vollversicherung

Fries stellte den Schürchs kurzerhand die neue, teilautonome Vorsorgelösung der Perspectiva Sammelstiftung vor. Das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Vollversicherung ist in den letzten Jahren immer unvorteilhafter geworden. Die anstehenden Veränderungen haben die Unternehmerfamilie dazu bewogen, den Schritt zu einer teilautonomen Lösung zu vollziehen. Nach dem Gespräch mit dem Vorsorgeberater waren die Unternehmer begeistert, denn die neue Lösung schien für das Familienunternehmen perfekt. Neben einer Optimierung der Kosten konnte zudem eine Verbesserung der Leistungen für alle Mitarbeitenden erreicht werden.

Wir haben entschieden, das Risiko eines schwankenden Deckungsgrades in Kauf zu nehmen – mit der eingesparten Risikoprämie konnten wir so die Spargutschriften der Mitarbeitenden markant erhöhen.

Überdurchschnittlicher Vorsorgeplan

Nach der Optimierung haben nun alle Mitarbeitenden einen überdurchschnittlich attraktiven Vorsorgeplan. Der Familie Schürch war es nämlich wichtig, ihren Mitarbeitenden etwas zurückzugeben – als zusätzliche Wertschätzung für die gute Arbeit. Diese positive Veränderung konnte mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis realisiert werden.

Leidenschaft und Kompetenz

Die leidenschaftliche und kompetente Beratung hat die Familie letztlich überzeugt. Vertrauen, Transparenz und Offenheit – und eine langjährige Beziehung: Diese Werte leben die Schürchs nicht nur in ihrem eigenen Unternehmen. Auch bei ihrem Vorsorgeberater sind sie ihnen wichtig. Das hat sich auch nicht geändert, seit die beiden Söhne Benny und Thomas das Unternehmen leiten.

Die Chemie zwischen Unternehmensvorsorgeberater Roman Fries und uns stimmt einfach – er weiss, wovon er spricht und ist immer auf dem neusten Stand in Sachen Pensionskassenlösungen.

Der Familie ist Loyalität sehr wichtig, deshalb ist sie überzeugt: «Warum etwas wechseln, womit man sehr zufrieden ist? Wir haben mit der Vorsorgelösung der Perspectiva Sammelstiftung die optimale Lösung für uns gefunden!»

Über die Schürch AG

Wie fast jedes Unternehmen hat auch Benz Schürch Ende der 80er Jahre klein angefangen – mit ein paar Teilzeitangestellten. Dank erster Erfolge konnte die Familie Schürch aber zeitnah den Schritt zur Aktiengesellschaft machen. Mittlerweile beschäftigt die Schürch AG aus dem bernischen Lyss rund 20 Mitarbeitende in den Bereichen Hoch- und Tiefbauarbeiten, Transporte, Entsorgungen und Umgebungsarbeiten. Bereits seit über 30 Jahren setzen sie für ihre Kunden sämtliche Baumeisterarbeiten von A (wie Aushub) bis Z (wie Zementüberzug) aus einer Hand um. Die Bodenständigkeit sowie die gelebte Kundennähe haben dazu geführt, dass sich die Schürch AG zu einem renommierten Unternehmen mit einer hohen Kundenzufriedenheit entwickelt hat.

 

Weitere Informationen rund um die Schürch AG finden Sie unter www.schuerch-ag.ch.

Kontaktieren Sie uns.

Beratung vereinbaren

Kontaktinformationen Top